Donnerstag, 25. August 2016

Stempelmittwoch im August: Verpackung "maritim"

Da kauft man eine nette Kleinigkeit für einen lieben Menschen und braucht "nur noch" eine schöne Verpackung. Und eine passende Karte - natürlich!
Die Farbwahl fiel auf Curry Gelb und Grasgrün:



Das mit der Verpackung ist eigentlich ganz einfach. Die Maße ergeben sich aus dem, was verpackt werden soll - in diesem Fall ein Lidstrich (in gelb!). Man braucht vier Seiten, die alle gleich sind und eine fünfte Seite zum Kleben, die etwas schmaler sein darf.



Man nehme den zu verpackenden Gegenstand und messe Breite und Länge. Dazu kommt etwas "Spielraum", damit man den Gegenstand gut in die Schachtel hinein und auch wieder heraus bekommt. Und nicht vergessen: Der "Spielraum" in der Länge muss auch noch den Boden einschließen - der entspricht der Breite.


Ich habe Euch das mal schematisch aufgezeichnet (Alles was dunkel ist, wird weg geschnitten und die gestrichelten Linien werden gefaltet):

Der Deckel muss dann einen Tucken größer sein, als die Schachtel - sonst rutscht der nicht über die Schachtel.... (also in der Breite jeweils 1 - 2 mm dazu geben). Vor dem Zukleben des Deckels empfiehlt es sich, den Deckel probehalber um die Schachtel zu legen - dann sieht man gleich, ob es zwackt oder zu labberig ist.


Weil die Schachtel sehr lang ist und um mehr Stabilität zu gewährleisten, ist der Deckel relativ lang - dafür war dann auch noch Platz für ein Stempel. Nicht vergessen: Vor dem Zusammenkleben von Schachtel und Deckel stempeln und kolorieren!



Als Hintergrund für die Schildkröten habe ich die Prägeform Wellen verwendet. Die Schildkröten habe ich - genauso wie den Leuchtturm - mit den Mischstiften eingefärbt, nachdem ich sie vorher mit schwarz (Archivtinte) gestempelt hatte. Ich liebe diese maritimen Motive!



Liebe Grüße von Doro

P.S.: Schaut doch auch mal bei den anderen Stempeldeerns vorbei, was denen zum Thema "Verpackung" eingefallen ist!











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen