Freitag, 12. Februar 2016

Wie es anfing...

Zu Sylvester haben wir bei Freunden in Den Haag gefeiert, genau gesagt bei meiner Freundin Doro, die hier auf dem Blog auch ab und zu mit Beiträgen in Erscheinung treten wird.

Doro stempelt nämlich seit einem halben Jahr. Und zwar mit Stampin' Up! Von ihren gebastelten Karten (und das waren schon eine Menge) war ich so fasziniert, dass ich gleich wusste: DAS WILL ICH AUCH!

Ich habe also meine Erstbestellung über Doro eingekippt und bin dann zum Bastelworkshop wieder nach Holland gereist. Anlass war die anstehende Konfirmation meines Sohnes, für die ich noch Einladungen benötigte.


Die ursprüngliche Idee für die Konfirmationskarten stammt von Doros Stempelmami Alexandra, die mit Pinsel, Schere & Co. einen ganz wunderbar kreativen Blog hat.

Ich muss mein Kreativgehirn erstmal hochfahren, ich komme ja eher aus der Buchhaltungsecke. Da braucht man Kreativität eher weniger. Obwohl... in den Bilanzen  von manchen Weltfirmen geht's manchmal schon sehr kreativ zu.

Und so sahen unsere Einladungen dann aus:



Rechts seht Ihr Doros Mädchen-Variante der Konfirmationseinladungen:



In den folgenden Wochen habe ich dann ordentlich eingekauft bei Stampin' Up!, denn je mehr ich mich mit dem Thema beschäftigt habe, umso mehr Stempel, Stempelkissen, Stanzen, Ausschneideformen, Prägefolder, Farbkartons, Designpapiere usw. wollte ich haben. Ich habe schon wieder eine lange Liste ;-)

Ich werde Euch hier zukünftig meine Basteleien vorstellen und Euch auch berichten, was ich gemacht habe in Bezug auf Einrichten eines Blogs und Stampin' Up!-Demonstratorin werden. Auch wird für diejenigen, die auch soeben erst anfangen, sicherlich hilfreich sein, welche Anfangspakete sinnvoll sind und wie das alles so funktioniert mit Stampin' Up!.

Da ich jetzt selbst gerade erst anfange, stehe ich vor denselben Herausforderungen wie jeder Anfänger bei diesem Bastelthema. Beispielsweise geht anfangs eine Menge Zeit dafür drauf, sein Arbeitsmaterial und seine Werkzeuge zu organisieren und unterzubringen.

Noch viel mehr Zeit geht dabei drauf, YouTube-Videos zu schauen, wie andere Leute basteln bzw. sich organisieren...

Liebe Grüße und bis bald

Eure Christine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen